Eine Initiative der DEGRO Arbeitsgemeinschaft Stereotaxie, Studienleitung: Universitätsspital Zürich

Weitere Informationen zur TOaSTT Studie

Gezielte Kombinationstherapie: Internationale, multi-institutionelle Registerstudie

In den letzten Jahren gab es auf dem Gebiet der gezielten Krebstherapie und der Immuntherapie unzählige neue Medikamente und Erkenntnisse. Eine sich verbreitende Hypothese ist die besonders gute Kombinationswirkung mit fokalen radiochirurgischen Behandlungen. Diese Kombinationstherapien werden bei uns schon länger mit unseren universitären Kooperationspartnern in der klinischenRoutine angewendet (z.B. bei Hirnmetastasen vom malignen Melanomen). Jedoch fehlt es aufgrund der vielen neuen Medikamente an detailliertem und umfassendemWissen zu Wirkungs- und Nebenwirkungsbeziehungen.

Wir unterstützen daher die Erstellung einer internationalen, multi-institutionellen Datenbank (TOAsTT), in der Informationen bezüglich der Interaktionen zwischen der Radiochirurgie bzw. der stereotaktischen Strahlentherapie und gezielter Therapie oder Immuntherapie gesammelt werden. Dabei handelt es sich nicht um eine klinische Prüfung einer neuen Therapie, sondern vielmehr um eine umfassende retrospektive und prospektive Datensammlung. Diese Register Studie wird im Rahmen der klinischen Praxis durchgeführt, um die Toxizität und Wirksamkeit von kombinierter stereotaktischer Strahlentherapie und systemischer zielgerichteter oder immunologischer Therapie besser zu untersuchen. Anhand dieser Daten können und sollen zukünftig neue klinische Studien mit den entsprechend optimalen Kombinationstherapien entstehen.